Completing the Internal Market for Parcel Delivery and E-Commerce-State of Play and Possible Reforms

Der EU-Binnenmarkt für Zustelldienste (Pakete und Briefprodukte) ist weiterhin in nationale Märkte zersplittert, zwischen en EU-Staaten bestehen große Unterschiede: Die Preise und angebotene Qualität für Verbraucher und Onlinehändler unterscheidet sich stark, und es gibt enorme Unterscheide bei den Pro-Kopf, und damit in der Entwicklung der nationalen E-Commerce-Märkte. Gegenwärtig ist keine Konvergenz zu einem einheitlichen EU-Binnenmarkt für Pakete erkennbar.

Der Bericht im Auftrag des EP-Binnenmarktausschusses analysiert die EU-Paketmärkte vor dem Hintergrund der politischen Ziele zum Digitalen Binnenmarkt. Er identifiziert Handlungsoptionen auf EU-Ebene, diskutiert eingehend der Entwurf der Kommission für eine Paketmarkt-Verordnung und gibt Empfehlungen zur zielgenaueren Ausrichtung und Verbesserung des Verordnungsentwurfs.

Der Bericht wurde am 1. Dezember 2016 vom Europäischen Parlament veröffentlicht (nur in engl. Sprache) und stehen zum Download zur Verfügung.